Österreich und Europa entdecken Städtetrips in Österreich — Informationen

Dieser Step ist...
  • City Trips in Austria

  • 5 city breaks in Austria

    5 city trips in austria

    You’ve already gotten to know Austria’s capital city Vienna in the category “About Vienna”. But besides Vienna, the cultural and economical center of Austria, there are many other cities and towns easily reachable from Vienna via bus, train or airplane. Beautiful cities like Salzburg, Linz, Graz, Innsbruck and Hallstadt are a great way for you to explore Austria’s many different facettes!

  • Salzburg

    Österreich, das Land der klassischen Musik und der schokoladigen Köstlichkeiten. Wer Österreich kennenlernen will, sollte auf jeden Fall einen Ausflug nach Salzburg, die Geburtsstadt Mozarts, einplanen. Dort darf von klassischer Musik geträumt und von den leckeren Mozartkugeln gekostet werden. In der Getreidegasse befindet sich Mozarts Geburtshaus, das mittlerweile zu einem Museum umfunktioniert wurde und eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Österreichs darstellt. Zahlreiche Portraits von Mozart, Instrumente, Urkunden und sogar Mozarts Kindergeige dürfen bestaunt werden. 1773 zog die Familie Mozart in ein größeres Haus in Salzburg um, das ebenfalls heute noch zugänglich ist und ein Museum beherbergt, das von verschiedenen Lebensphasen der Mozarts erzählt. Neben der Lebensgeschichte des Wunderkinds erfährt man interessantes über Wolfgang Amadeus' Vater Leopold und seine Schwester „Nannerl".


    Ein weiteres Highlight Salzburgs: die Festung Hohensalzburg. Die Festung mit ihren mittelalterlichen Räumen und ihrem malerischen Burghof ist über eine Standseilbahn zu erreichen. Für ihren Besuch und die Nutzung der Seilbahn gibt es Kombitickets mit verschiedenen Preiskategorien. Die Besichtigung lohnt sich, immerhin handelt es sich um die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas.


    Natürlich hat Salzburg noch viel mehr zu bieten, u.a. den Zoo Salzburg, ein Spielzeugmuseum und ein Haus der Natur.


    Wer gerne Auto fährt, sollte die A1 nehmen, die einen innerhalb von drei bis vier Stunden von Wien nach Salzburg bringt.


    Mit der Bahn ist man in 2 1/2 h von Wien in Salzburg. Bei dem FeelsLikeHome Partner OEBB gibt es regelmäßig besondere Angebote!


  • Innsbruck

    Die mittelalterliche Innsbrucker Altstadt beherbergt eines der Wahrzeichen der Stadt und zwar das sog. „Goldene Dachl". Es handelt sich um ein mit über 2 500 goldenen Schindeln bedecktes Gebäude, in dem sich das „Museum Goldenes Dachl" befindet. Geschaffen wurde das schöne Dachl von Kaiser Maximilian I. Innsbruck war übrigens seine Lieblingsstadt, weshalb das Museum ihm gewidmet wurde und von seiner Bedeutung für Europa erzählt.
    Auch die Erbauung der Kaiserlichen Hofkirche in Innsbruck geht auf Kaiser Maximilian I. zurück. Er wollte damit ein Machtsymbol für die Habsburger errichten. Dieses Vorhaben ist ihm gelungen, immerhin wird die Kaiserliche Hofkirche noch heute von unzähligen Besuchern aus aller Welt besichtigt. Ihre Besonderheiten: die Statue des knienden Kaisers, der Kaisersarkophag und die Renaissanceorgel.
    Wer das Flair der Stadt auf gemütliche Weise einsaugen will, sollte sich in die Maria-Theresien-Straße begeben und in eines der gemütlichen Cafés einkehren. Gesäumt wird die Straße von beeindruckenden und mehr als 700 Jahre alten Barockbauten. Kein Wunder, dass dort derart prächtige Gebäude stehen, immerhin wurde sie früher hauptsächlich vom Adel bewohnt. Allerdings werden Architekturliebhaber auch äußerst moderne Gebäude vorfinden, die unter anderem Passagen und Einkaufszentren beherbergen. In der Maria-Theresien-Straße kann also auch nach Herzenslust Shoppen gegangen werden werden.

    Von Wien aus ist Innsbruck mit dem Auto innerhalb von fünf bis sechs Stunden über die A1 oder die A2 und die A8 zu erreichen.Mit dem Zug ist man in vier bis fünf Stunden am Innsbrucker Hauptbahnhof.

  • Hallstadt

    Hallstatt sehen … und sterben? Wer echt idyllisches Österreich-Feeling erleben will, muss Hallstatt einfach gesehen haben.

    Ganz wichtig: unbedingt ein Foto von der märchenhaften Hauptansicht der Stadt machen. Egal ob schneebedeckt im Winter oder im Sommer bei strahlendem Sonnenschein, hier muss einfach geknipst werden.


    Gleich im Zentrum steht die Evangelische Kirche Hallstatts, ein interessanter Besichtigungstipp. Sie steht schon seit 1863 in Hallstatt. Dank eines Erlasses von Sissis Gehmal Kaiser Franz Jospeh I. sind Katholiken und Evangelische in Österreich übrigens gleichberechtigt.


    Natur pur kann man in Hallstatt am wunderschönen Hallstättersee erleben.

    Ein Tipp: Die Stadt bietet verschieden lange Bootstouren über den See an. Wer lieber an Land bleibt, kann natürlich auch am Ufer des Sees eine Runde entspannen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Fahrräder, Tret- oder Ruderboote auszuleihen und damit die Gegend unsicher zu machen. So kann man Städtetrip, Naturerlebnis und Sport wunderbar kombinieren.


    Die ÖBB bringt dich in ca. vier Stunden von Wien nach Hallstatt.

    Von Wien bist du mit dem Auto in etwas mehr als drei Stunden (über die A1) in Hallstadt.


  • Linz

    Angeblich ist die Linzer Torte die älteste Torte der Welt. Es handelt sich um eine Mandeltorte, die man in sehr vielen Kaffeehäusern in Österreich und besonders häufig in Linz findet. Österreich ist allgemein bekannt für seine köstlichen Backwaren und Patisserie. Suche dir ein gemütliches Café und bestelle die original Linzer Torte, am besten mit einem guten Kaffee dazu und sauge die romantische Atmosphäre der Stadt ein.

    Nach dieser kleinen Stärkung lohnt sich ein Besuch im Mariendom in Linz. Eine Turmführung durch den Dom ist eine super Gelegenheit, um einen Überblick über die Stadt zu bekommen und außerdem eine tolle Fotolocation. Beim Mariendom handelt es sich um die größte Kirche Österreichs. Auch Führungen durch die Kirchenräume sind möglich. Ansonsten ist jeder eingeladen, dass Kircheninnere auf eigene Faust zu erkunden und die wunderschön, farbigen Kirchenfenster zu bewundern.


    "Last but not least" sollte man es nicht missen, durch die Linzer Altstadt zu flanieren. Sie ist ein wahrer Ruhepol und bietet viele kleine Läden und Lokale. Besonders interessant: Das Schloss mit Universalmuseum und einer Terrasse, die einen tollen Blick auf die Stadt gewährt.


    Von Wien nach Linz kommt man mit dem Auto innerhalb von ca. zweieinhalb Stunden über A1 oder über die A22 und die A1.

    Die ÖBB bringt dich von Wien nach Linz innerhalb von einer Stunde und 15 Minuten!


  • Hallstatt

        Being in Hallstatt is like being in a postcard. Hallstatt is one of those places you must have seen before you die. Doesn’t matter if you go there when it’s snow-covered in the winter or if you go when it’s sun-lit in the summer: a photo is a must!

        An interesting sight in Hallstatt is the Evangelic Church of Hallstatt, which is standing right in the center of the city since 1863.

        If you want to feel nature-bound you need to go down to the Hallstädter-lake. There you can take a tour with a boat or you can just lie down on the shore. Because of the possibility to rent bikes and pedalo-boats, you have the opportunity to combine nature with sports.


    How to get to Hallstatt:

    1) By Car: You’ll be there in 3 hours, when taking the A1 freeway.

    2) By Train: The ÖBB gets you there in about 4 hours.